lighting solutons logo lighting solutions
DigiDimm
contact.html
news.html
products
   DMXDisplay
   DigiDimm
   DigiSmoke
   DigiStrobe
   DigiSwitch
   EasyMerge
   LEDChain
   LPR2DMX
   LPR2DMX2
   LPR2DMX3
   LaKa-Test
   MicroTest
   MiniTest
   USBDMX
projects
support

Der neue DigiDimm vereint das Beste des neuen Jahrtausends: Mit seinem volldigitalen Aufbau können ihm auch schwere äußere Einflüsse nichts anhaben. Die integrierte PLL sorgt außerdem dafür, daß sich der DigiDimm auch in jeder Spannungsumgebung wohlfühlt und sein ganzes Können unter Beweis stellen kann. Schwankungen der Netzfrequenz werden blitzschnell ausgeregelt, sodaß der DigiDimm auch bestens für den Einsatz an Generatoren geeignet ist.

Zu den weitern Highlights zählt die Möglichkeit, die Ausgangsspannung zu begrenzen. Der direkte Betrieb mit 110V Lampen ist ebensowenig ein Problem wie der Anschluß von ein oder zwei 28V Lampen (ACL). Zu jeder Ausgangsspannung kann zusäzlich die Umsetzungschrakteristik eingestellt werden. Unterstützt werden das lineare Regeln der Ausgangsleitung und der Ausgangsspannung (0-115V und 0-230V) sowie das Schalten der Ausgangsspannungen mit 40%/60% Hysteresis (28V, 56V, 115V, 230V).

Der DigiDimm kann sowohl mit analogen als auch mit digitalen Signalen (DMX512) angesteuert werden - bei gleichzeitiger Benutzung wird der größere der beiden Werte automatisch ausgewählt (highes takes place). Zusätzlich können die DMX512-Werte nicht flüchtig in einem EEPROM gespeichert werden. Dadurch ist es möglich, sowohl die eingestellten Dimmerwerte über den Ausfall der DMX512-Übertragung hinaus beizubehalten, als auch nach einem Stromausfall die zuletzt eingestellten Werte weiter zu benutzen.

Der DigiDimm arbeitet reibungslos an ein bis drei Netzphasen. Der Ausfall einzelner Phasen während des Betriebs führt dabei zu keinerlei Beeinträchtigungen. Die PLL wird im Fall der Fälle automatisch auf eine noch aktive Netzphasephase umgeschaltet.

Besonderer Wert wurde auf die Betriebssicherheit gelegt. Der DigiDimm kommt ohne eine lüfterunterstützte Kühlung aus. Die maximal zulässige Umgebungstemperatur beträgt dauerhaft 50C. Wird dieser Wert überschritten, schaltet die Elektronik automatisch alle Ausgänge ab und zeigt diesen Zustand auf der Vorderseite an. Ist die Umgebungstemperatur wieder unter 48C gefallen, werden die Ausgäge selbstständig wieder eingeschaltet. Damit man vom Abschalten der Dimmerausgänge nicht überrascht wird, signalisiert der DigiDimm eine erhöhte Umgebungstemperatur rechzeitig.

Der Standard DigiDimm ist in einem 2HE 19" Gehäuse mit sechs Kanälen à 10A (entsprechend 2.3kW) untergebracht; hat ein 16A CEE Anschlußkabel und wahlweise eine 16 polige Hartingbuchse oder sechs Schukosteckdosen mit Klappdeckeln.

Bilder:

  • Frontplatte des Prototype:

Webmaster
Last modified: Sat Dec 29 15:27:15 CET 2001
home
Webmaster